Kinder, Familie & Rente

Zu arm für Urlaub: Über 30 Prozent der Alleinerziehenden kommen nicht weg

Etwa jede*r siebte Bürger*in (14,5 Prozent) konnte sich im vergangenen Jahr nicht einmal eine Woche Urlaub leisten, berichtet das Neue Deutschland. Aber: 2014 waren es noch 21 Prozent. Das hätten Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat ergeben.

Sabine Zimmermann. Foto: Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag.

Besonders Alleinerziehende seien in Deutschland betroffen: 31,1 Prozent von ihnen war im vergangenen Jahr nicht auf Reise. Auch fast jede*r vierte Alleinstehende konnte nicht weg: Für beide gilt: Balkonien ist angesagt – wenn es denn einen Balkon gibt!

„Eine Urlaubsreise ist für viele Menschen ein unerfüllbarer Luxus“, so die Sozialpolitikerin Sabine Zimmermann (Linkspartei) gegenüber dem ND, „Nicht verreisen zu können, ist auch Ausdruck von Armut, die endlich wirksam bekämpft werden muss“.

Das liegt aus Sicht der Linkspartei an zu niedrigen Löhnen und Renten. Und das liege oft an mangelnder Tarifbindung und fehlendem Urlaubsgeld oder 13. Monatsgehalt.

Jan Große Nobis
Follow me
Letzte Artikel von Jan Große Nobis (Alle anzeigen)