Zum Leben zu wenig

Post vom Jobcenter: Eine leichte, allgemeinverständliche Sprache angemahnt

Leipziger Sozialwissenschaftlerin promovierte zur Verständlichkeit von Hartz-IV-Bescheiden An Jobcentern stapeln sich derzeit knapp 180.000 Widersprüche und fast ebenso viele Klagen gegen Hartz-IV-Bescheide liegen bei den Sozialgerichten. Mehr als ein Drittel der Bescheide

Weiterlesen
Urteile

BGH: Für Sozialleistungsträger droht Amtshaftung, wenn nicht umfassend über alle in Frage kommenden Leistungsansprüche beraten wurde

Der behinderte Kläger hätte Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente gehabt. Wegen einer lückenhaften Beratung beim Sozialamt hatte der Kläger aber nur die deutlich niedrigere Grundsicherung beantragt. Seit 2004 seien ihm dadurch mehr als

Weiterlesen
Zum Leben zu wenig

Geheimes Jobcenter-Papier “befreit”: Ein besonders gut ausgefüllter Antrag ist Verdachtsmoment?

Die Bochumer Sozialberatung „Bochum Prekär“ hat am 04. April 2019 in einer Pressemitteilung über eine bislang interne Arbeitshilfe der Jobcenter berichtet, die „EU-Bürger*innen, die Leistungen in Jobcentern beantragen, unter den Generalverdacht des

Weiterlesen
Urteile

Tariflohn für Fahrgastbegleiter mit Ein-Euro-Job: Landessozialgericht sagt Nein!

Das Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen hat am 18. Dezember 2018 entschieden, dass ein Hartz-IV-Empfänger, der als Fahrgastbegleiter über einen Ein-Euro-Job bei den Hannoveraner Verkehrsbetrieben ÜSTRA angestellt war, nicht rückwirkend Tariflohn einklagen kann, da auch

Weiterlesen