Rund um Münster

Impressionen vom Wochenende I: Kaum Ein Vogel und Ronja Maltzahn bei der Grünflächenunterhaltung

An diesem Wochenende war in Sachen Kultur so Einiges in Münster los. Wir waren für Euch vor Ort. Als Erstes stellen wir Euch die Grünflächenunterhaltung vor. Sperre-Redakteur Jan Große Nobis war dort und hat sich für Euch Ronja Maltzahn und Kaum Ein Vogel angehört.

Ronja Maltzahn: Sie hat in Münster Musik und Chemie auf Lehramt studiert. Die Singer-Songwriterin hat die Welt bereist und singt über eben diese. Über eine Katze namens Winter oder den Sommer auf dem Champs-Elysee. Sie singt in verschiedener Besetzung und in verschiedenen Sprachen. Ihr Metier: Folk-Pop.

http://www.ronja-maltzahn.de/

Foto: Jan Große Nobis.
Foto: Jan Große Nobis.
Foto: Jan Große Nobis.

Kaum Ein Vogel: Das Duo ist Münsters Anarcho-Chaos-Trash-Gruppe par excellence. Sie sind mehr als ein Singer-Songwriter Duo. Sie verbinden Kabarett mit Lyrik und Comedy mit Chanson. Sie singen über die Widrigkeiten des Lehramts, Sex und Nicht-Sex und Anarchie im Allgemeinen und Besonderen.

https://kaumeinvogel.bandcamp.com/

Foto: Jan Große Nobis.
Foto: Jan Große Nobis.
Foto: Jan Große Nobis.

Teilen: