Zum Leben zu wenig

Ernüchternd: Armutsbekämpfung in der EU

© Verlag Westfälisches Dampfboot
© Verlag Westfälisches Dampfboot
Buchrezension

Dieses Buch ist ein Sammelband von 18 Beiträgen, die sich mit der Armutsbekämpfung in Europa beschäftigen. Die Kommission der Europäischen Union hatte das Jahr 2010 zur Bekämpfung der Armut ausgerufen. Anlass für die Autoren, die europäische Sozialpolitik genauer unter die Lupe zu nehmen. Ein von Anfang an schwieriges Unterfangen, denn eine europäisch koordinierte Sozialunion ist und bleibt eine Utopie in einer Wirtschaftsunion, in der selbst eine politische Union ein unerreichbares Ziel zu sein scheint. Sozialpolitik ist weiterhin Sache der einzelnen Mitgliedsländer, der konkurrierende Wettbewerb unter ihnen geht zu Lasten des schwächeren Teils der jeweiligen Bevölkerung. Am Ende des Jahres 2010 war das Ergebnis ernüchternd, aber vorhersehbar. Dazu ein Zitat aus dem Vorwort des Buches: „ … diese vorgeblich armutsbekämpfende Politik ist zugleich eine, die Armut produziert und aufrechterhält.“

Ellen Bareis, Thomas Wagner (Hrsg.): Politik mit der Armut. Europäische Sozialpolitik und Wohlfahrtsproduktion „von unten“. ISBN 978-3-89691-714-0

image_printdrucken