Rund um Münster

„Soziale Möbelbörse“ am Nienkamp vor dem Aus?

Christian Gersch schlägt Alarm. Die Soziale Möbelbörse könne vor dem Aus stehen! Denn: Die Kosten des Vereins für Miete, Nebenkosten, Werbung etc. werden nicht durch die Einnahmen gedeckt.

Christian Gersch. Foto. privat
Christian Gersch. Foto. privat

Der Verein Soziale Möbelbörse, welcher von Christian Gersch  2014 ins Leben gerufen wurde, bietet am Nienkamp 80 günstige Möbel und allerlei Hausrat an. Menschen mit wenig Einkommen können so ihre Wohnungseinrichtung komplettieren oder auch nur aufhübschen.

Aber aus den Erlösen der Möbelbörse kann der Verein die Kosten nicht bestreiten. Bisher gibt es auch keine Unterstützung durch die Stadt oder andere caritative Einrichtungen. So steht derzeit an der Kasse ein Sparschwein für spontane Spenden. Aber es liegen auch „Rettungs-Spenden-Scheine“ zum Ausfüllen bereit. Denn: Ohne regelmäßige Spenden geht es nicht. Bis zum Sommer will er genug regelmäßige Spender/Innen gefunden haben, so dass es dann weiter gehen kann. Zusätzlich hat er im Februar eine neue Aktion gestartet mit einem „(R)ausverkaufs-Flohmarkt“, der am letzten Wochenende im Monat stattfindet. Der nächste ist am Sa, den 27.04. von 11-22.00 Uhr und am So, den 28.04. von 10-17.00 Uhr in der Börse sowie auf dem Parkplatz vor der Möbelbörse (neben Fa. Hengst).

Auf den Artikel der Westfälischen Nachrichten vom 01. April 2019 habe sich schon ein großer Spender gemeldet, so Gersch. Er spende 500 EUR. Nichtsdestotrotz: Weitere Spenden – ob groß, ob klein – seien willkommen. Ebenso seien natürlich weiterhin Spenden in Form von  altem Hausrat oder Möbeln, die zu gut für den Sperrmüll sind, erwünscht.

Weitere Informationen zur Möbelbörse:

Ort: Nienkamp 80, 48149 Münster.

Öffnungszeiten: Mi: 14.00-18.00 Uhr, Sa: 9.30-13.30 Uhr und nach Vereinbarung.

Telefon: 0251/1 345 245 oder  0172/49 777 48.

E-Mail: ratundtat[at]gersch-ms[dot]de.

Web: http://www.gersch-ms.de/en/praktische-lebenshilfe

Update 23.04.2019: Wie Christian Gersch mitteilte ist die Möbelbörse zunächst für ein Jahr gesichert. Es habe sich ein größerer Sponsor bei ihm gemeldet.

Jan Große Nobis
Follow me
Letzte Artikel von Jan Große Nobis (Alle anzeigen)