Rund um Münster

100 Jahre Volkshochschule: Lange Nacht der Volkshochschulen

Mit einem Aktionsprogramm, einer Zukunftsforscherin und Future-Talk, Musik und Impro-Lesungen auf der Bühne startet die vhs Münster am Freitag, den 20. September, ab 17:00 Uhr im Aegidiimarkt in die erste bundesweite „Lange Nacht der Volkshochschulen“. Durch das Programm führt TV-Moderatorin Stephanie Heinrich. Für den musikalischen Sound sorgt die Funk-, Soul-und Jazzband The Thieves.

Die vhs Münster. Foto: Jan Große Nobis.

Oberbürgermeister Markus Lewe und der Rektor der Universität Münster Professor Dr. Johannes Wessels werden die „Lange Nacht“, die die Volkshochschulen anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens an über 400 Orten in Deutschland gleichzeitig feiern wollen, begrüßen.

Zukunftforscherin über  „Bildung im Zeitalter der digitalen Wissensexplosion“

Die Zukunftsforscherin Christiane Varga aus Wien spricht um 18 Uhr über „Bildung im Zeitalter der digitalen Wissensexplosion“. Denn: Die Welt sei in Bewegung, so stark und vielschichtig wie nie zuvor. „Wir brauchen neue Spielarten von Begegnung in einer multi-mobilen Optionswelt“, setzt die Zukunftsforscherin beim Lernen auf persönliche Begegnung und „die Macht des Ortes“. Im anschließenden „Future-Talk“ diskutiert Christiane Varga mit Bildungsexperten und Stadtdirektor Thomas Paal.

Kulinarik und Stadterkundung, danach Liedermacherei

Kulinarische Kostproben „rund um die Welt“ verwöhnen im vhs-Forum, das Weltreise-Café lädt Weltenbummler*innen zum Austausch ein. Getränkebar und deftige Snacks finden Besucher*innen an Ständen im Aegidiimarkt. Kurze Rundgänge führen in den Tiefbunker (20 Uhr) oder zu „Den Nachbarn der vhs“ (19 Uhr) mit Stadtführer Hartwig Homann-Sommerhage, der über eine historische Verfolgungsjagd entlang der Aa berichtet. Ab 21 Uhr präsentiert der Liedermacher und Musiker „Kaum jemand“ Satirisches unter dem Motto: „Genug saniert!“ Als Rhetorik-Dozent ist Michael Holz für die vhs Münster tätig.

Workshops: Fotografie, Basteln und Entspannungstechniken

Kurze Workshops finden von 17:00 Uhr 21.45 Uhr im Aegidiimarkt statt. Zum Beispiel „Porträtfotografie und Live-Bildbearbeitung“, kreative „Ringe aus Fahrradschläuchen“ basteln, oder wie es gelingt es leichter, Vokabeln zu lernen und das Gehirn fit zu halten („Machen Sie Ihrem Gehirn Beine“), den Rücken aufzurichten („Der aufrechte Mensch“) oder mit Entspannungstechniken in Ruhe zu kommen. „Innere Ruhe kann man lernen“, meint Dr. Anna Ringbeck, vhs-Direktorin, und Fachbereichsleiterin für Gesundheit.

Zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung können Frauen und Mädchen einzelne Übungen ausprobieren. Kinder malen im Zelt Kreidebilder und basteln Wundertüten.

Menschen helfen Menschen

Wer andere Menschen beim Deutsch lernen, Rechnen oder Gesundheitsbildung unterstützen will, kann dafür das vhs-Lernportal online und kostenlos nutzen. Ein ganz anderes Schriftsystem kennenzulernen, Märchen auf Französisch zu hören oder eine kleine Weindegustation zu machen, die vhs Münster macht das Lernen mit vielen Sinnen erfahrbar. Fachkundige Infos und Beratung zum „Bildungsscheck und der Bildungsprämie“ gibt’s auch am Infostand im vhs-Forum.

Mehr Infos gibt es bei der vhs Münster.

Termin: Freitag, 20. September ab 17:00 Uhr im Aegidiimarkt. (jgn)

Follow us

Sperre Redaktion

Gastredakteur bei der Sperre
unter diesem Autor erscheinen Gastbeiträge aus allen Bereichen
Sperre Redaktion
Follow us

Teilen: