Urteile

Unangemessenes Eigenheim, Krankheit und Sozialhilfe

Von einer psychisch kranken Frau kann nicht einfach der Verkauf ihres eigentlich zu großen Eigenheims verlangt werden, wenn dieser Verlust ihrer Wohnung ihre Krankheit verschlimmert. Die psychische Situation ist zu berücksichtigen. Bevor das Sozialamt Sozialhilfe verweigert, ist zunächst zu klären, ob das Haus überhaupt verkauft werden kann oder wieweit es zu beleihen ist, wenn die Frau weiter dort leben wird.

Bundessozialgericht, B 8 SO 15/15 R vom 9.12.2016 (Mitteilung des Gerichts)

Follow us

Sperre Redaktion

Gastredakteur bei der Sperre
unter diesem Autor erscheinen Gastbeiträge aus allen Bereichen
Sperre Redaktion
Follow us

Teilen: