aus dem Magazin

Neue Auflage von „fast umsonst – mit dabei“

Münster-Ratgeber für ein preiswertes Leben

Offenbar bewährt und beliebt ist „fast umsonst – mit dabei“. Unter diesem Titel ist der Münster-Ratgeber für ein preiswertes Leben im Mai erschienen – und das in der dritten Auflage. Die beiden Vorgänger, die in den sechs Jahren zuvor im DIN-A5-Format gedruckt wurden, waren erstaunlich schnell vergriffen.

Der Bedarf nach einem Ratgeber für Menschen mit schmalem oder leerem Geldbeutel ist also da. Das gilt auch oder erst recht in einer vergleichsweise vermögenden Stadt wie Münster. Auf 64 Seiten können Erwerbs- und Obdachlose unter zahlreichen Angeboten ebenso nach „Schnäppchen“ und anderen kostengünstigen Möglichkeiten suchen wie andere Menschen mit geringem Einkommen, etwa Senioren mit kleiner Rente. Natürlich fehlen auch gänzlich kostenlose Angebote nicht. Günstige Mahlzeiten, gebrauchte Kleidung Möbel oder Fahrräder finden sich zum Beispiel in den Kapiteln Essen & Trinken sowie Secondhand. Viel Wissenswertes über Themen wie Erste Hilfe, Münster-Pass, Wohnen, Anlaufstellen, Ämter und Beratungseinrichtungen sowie Weiterbildung und preisgünstige kulturelle Angebote erfährt der/die Leser*in ebenfalls in dem Heft.
Wer den Ratgeber durchblättert, ist überrascht, wie viele Anbieter und Anlaufstellen für ärmere Menschen es in Münster gibt. Die Zusammenstellung von „fast umsonst – mit dabei“ schließt hier eine Lücke. Das Heft wird von dem eingetragenen Verein AbM veröffentlicht, der das Magazin Sperre herausbringt. Es liegt an vielen öffentlichen Stellen und Einrichtungen in Münster zum kostenlosen Mitnehmen aus.

Den Ratgeber „fast umsonst – mit dabei“ gibt’s auch im Internet:

Follow us

Sperre Redaktion

Gastredakteur bei der Sperre
unter diesem Autor erscheinen Gastbeiträge aus allen Bereichen
Sperre Redaktion
Follow us

Teilen: