Zum Leben zu wenig

Fast 2 Millionen Kinder in Deutschland leben von Hartz IV

Laut dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, ist die Anzahl der Kinder die von Hartz IV Leistungen leben, in den letzten 2 Jahren gesunken. Die Zahl sank von circa 2,03 Millionen auf rund 1,95 Millionen. Das entspricht etwa einen Abstieg von 3,7 Prozent.

Die Zahl der ausländischen Kinder ist dafür um 4,1 Prozent gestiegen, circa 647.000 Kinder die in einer Bedarfsgemeinschaft leben haben keinen deutschen Pass. Stark betroffen sind zusätzlich auch Kinder die bei Alleinerziehenden wohnen, circa 887.000 der Kinder die von Hartz IV abhängig sind leben nur mit einem Elternteil zusammen.

Der deutschlandweite Anteil der Kinder unter 18, die in einer Bedarfsgemeinschaft leben, liegt bei 14,4 Prozent. In Westdeutschland liegt der Anteil bei 13,5 Prozent und in Ostdeutschland bei 18,4 Prozent. Im Bundesländervergleich schneidet Bayern mit 6,5 Prozent am besten ab. Im Mittelfeld befinden sich Hessen mit 14,1 Prozent und Niedersachsen mit 14,2 Prozent. Die Speerspitze der Quote liegt mit 31,2 Prozent in Bremen.

Teilen: