Arbeit und Soziales Zum Leben zu wenig

Corona: Hilfe vom Staat

Demnächst erhalten Bezieher* der Grundsicherung ein Schreiben der Krankenkassen, dass sie in Apotheken FFP2-Masken kostenfrei erhalten können. Das Vorzeigen dieses Schreibens innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt desselben in Verbindung mit dem Personalausweis ist dazu notwendig.

Inzwischen sind FFP2-Masken nach einem Beschluss von Bund und Ländern einerseits für den öffentlichen Nahverkehr andererseits in den (Lebensmittel)läden vorgeschrieben.
Wichtig: Dabei müssen die Empfänger* keine Schutzgebühr entrichten. Jede Person erhält 10 Masken.

Die Diskussion über Hilfsleistung des Staates war in Gang gekommen, nachdem vor allem Sozialverbände Unterstützung für Hilfsbedürftige angemahnt hatten, weil Masken mit höherer Schutzwirkung auch teurer sind.

Lediglich Menschen über 60 Jahre sowie Menschen mit Vorerkrankungen hatten bisher kostenfrei FFP2-2 Masken erhalten.

Auch digitale Endgeräte, z.B. Laptops für den digitalen Schulunterricht sollen jetzt kostenfrei für Kinder von Arbeitslosengeld II Beziehern bereitgestellt werden.

Christoph Theligmann
Follow me