Kommentar

Systemisch beraten über Hartz IV

12. Februar 2019 | Von

Rezension von Arnold Voskamp Intensivkursus für Hartz-IV-Beratende, so lässt sich dieses kleine, gehaltvolle Bändchen beschreiben. Tanja Kuhnert hat als Sozialarbeiterin und in der Weiterbildung von Beratenden mit Armut und Hartz IV zu tun. „Das Behördensystem Jobcenter spricht eine eigene Sprache. Diese zu verstehen und selbst anwenden zu können … [ist] selbst für Fachleute … nicht…

[Weiterlesen]



Wohnungslos in der Wohnungsnot

30. Oktober 2018 | Von

Rezension von Arnold Voskamp In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen – Tendenz steigend. Im Sammelband „Ohne Wohnung in Deutschland“ gucken Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen aus verschiedenen Richtungen auf dieses sich stetig verschärfende Problem. Wohnungsnot trifft besonders einkommensarme Menschen. Ausmaß und Zunahme von Armut – und Reichtum als ihrer Kehrseite – stellen mehrere Wissenschaftler*innen dar. Die Rolle…

[Weiterlesen]



Wir müssen die Demokratie demokratisieren

25. Januar 2018 | Von

Das Losverfahren könnte die bisherige Regierungsform sinnvoll ergänzen Worauf warten wir? Die nächsten Wahlen? Auf die Veröffentlichung über die nächsten Paradise oder Panama Papers, die unsere Vorbehalte, unsere Wut oder unser Desinteresse gegenüber allem Politischen verstärken? Oder dann doch lieber auf Ideen, auf Denkanstöße und neue Initiativen, die zumindest Aussichten auf ein verbessertes „Weiter so“…

[Weiterlesen]



Sanktionen vor Gericht

17. Januar 2018 | Von

Jugendliche unter 25 Jahre werden von den Jobcentern besonders hart sanktioniert. Sind deren ALG-II-Kürzungen verfassungswidrig? Von Robert Martschinke Sowohl die Bundesagentur für Arbeit als auch das Jobcenter Münster schlüsseln ihre Statistiken über ALG II-Bezieher*innen gern nach Geschlechtern auf, obwohl die Sozialgesetzbücher (SGBs) II und III zwischen Frau, Mann sowie allem dazwischen und darüber hinaus keinerlei…

[Weiterlesen]



Zur Kasse gebeten

27. November 2017 | Von

Wer auf Arbeitslosengeld angewiesen ist und künftig schnell Bargeld benötigt, etwa wenn ein Antrag noch nicht beschieden ist, der Kühlschrank aber defekt, oder man über kein eigenes Konto verfügt, soll nach dem Willen der Bundesagentur für Arbeit (BA) sein Geld direkt an der Supermarktkasse ausgezahlt bekommen. Bis jetzt unterhalten Jobcenter und Agenturen zu diesem Zweck…

[Weiterlesen]



Weniger als nichts

19. September 2017 | Von

Warum auch Arbeitnehmer*innen und Erwerbslose mit der Alternative für Deutschland nichts zu gewinnen, aber viel zu verlieren haben Von Robert Martschinke Auch Erwerbslose und Geringverdiener*innen haben bei der Landtagswahl im Mai die selbsternannte Alternative für Deutschland, kurz AfD, gewählt und werden dies wohl auch bei der anstehenden Bundestagswahl im September tun. Aus welchen Gründen auch…

[Weiterlesen]



Wir Wahlfundamentalisten

8. September 2017 | Von

Über den Irrglauben, eine Demokratie sei nur mit Wahlen denkbar In Kürze wählen die Deutschen ein neues Bundesparlament. Wenig widersprochen gilt eine Bundestagswahl als der Höhepunkt einer demokratischen Willensentscheidung und der Urnengang als einziger Weg, den Volkswillen zu repräsentieren. Wahlen werden inzwischen als Selbstzweck betrachtet, nicht als eine mögliche Methode zur Demokratisierung. Wie ist die…

[Weiterlesen]



Reiches Deutschland… arme Rentner

8. September 2017 | Von

Haben Sie auch den Aufschrei in den Medien gehört, als Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles so ganz nebenbei die von der großen Koalition vereinbarte Lebensleistungsrente fallen ließ? Also die Rente, die gezahlt werden soll, wenn nach einem langen Arbeitsleben das Geld im Alter nicht ausreicht. Nein? Kein Wunder, diesen Aufschrei gab es auch gar nicht. Wenn es…

[Weiterlesen]



Wenn die Rüstungsindustrie betteln müsste, …

8. September 2017 | Von

…dann wäre die Welt einen großen Schritt weiter von Norbert Attermeyer Der Anlass für diese Zeilen sind zwei Fernsehmeldungen von ein und demselben Tag. Zum einen berichtet die ARD, dass die Geberkonferenz für das von Hunger bedrohte Somalia die selbst gesteckten Ziele nicht erreicht hat. Die avisierte Summe an Hilfsgeldern sei deutlich unterboten worden, nur…

[Weiterlesen]



Armes reiches Land

8. September 2017 | Von

Zur Vermögensverteilung in Deutschland Zu keiner Zeit seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland waren die Vermögensverhältnisse im Land so unausgewogen wie heute. Die viel zitierte „Schere zwischen Arm und Reich“ ist mittlerweile fester Bestandteil der deutschen Umgangssprache. Politische Instrumente, um diese so asoziale wie gefährliche Entwicklung zumindest zu bremsen, stehen seit jeher zur Verfügung. Man müsste…

[Weiterlesen]